FigurenTheaterForum München
 

Marijs Boulogne, Belgien

Excavations: The Anatomy Lesson



Konzept / Realisation: Marijs Boulogne
Dramaturgie: Marianne Van Kerkhoven/Kaaitheater BXL
Live Endoskopie: N.N.

Als Expertin für Gerichtsmedizin und Mutter häkelte und stickte Marijs Boulogne aus baumwollenen und seidenen Fäden in zehnmonatiger Arbeit ein neugeborenes Baby mit allem drum und dran: Haut, Gedärme, Muskeln an Knochen aus Salz und Mehl. Die Kreation gelingt perfekt, aber natürlich lebt das Baby nicht. Dafür ist der Theatermacherin Boulogne eine interaktive Form von Theater geglückt, die die Themen Leben und Tod in liebevoller und zugleich bizarrer Weise behandelt und das Wunder des Lebens mittels eines gestickten totgeborenen Kindes aufzeigt. Mit einem Endoskop untersucht sie die Puppe, der Zuschauer erlebt so eine faszinierende Reise ins Innere eines Neugeborenen.

"...In den Gesten des Doktors ist solch eine Freundlichkeit, eine mütterliche Zärtlichkeit, die den Moment in eine sehr emotionale Erfahrung verwandelt. (...) Marijs Boulogne spielt auf eine ganz persönliche Weise auf der Grenzlinie zwischen Leben und Tod, mit Feinheit, Nüchternheit und sogar ein wenig Humor. Hut ab!" (La Liberté, CH)

Marijs Boulogne, geboren 1978, studierte Regie an der Theaterhochschule RITS in Brüssel. Seitdem ist sie als Autorin, Regisseurin und Performerin tätig , u.a. mit ihrer Compagnie Buelens Paulina.

Spieldauer: ca. 50 Minuten
Für Erwachsene
In englischer Sprache

 


Festival Anfänger

20.03. - 23.03.2014
Festival Anfänge(r) (PDF)

© 2003-2014 FigurenTheaterForum München
Webdesign und Webhosting: webizin.de - Abdichtungstechnik vom Profi: Abdichtungstechnik
nach oben