FigurenTheaterForum München
 

Kaufmann & Anthes, Berlin

Hackbraten is nich



Konzept / Text / Spiel: Eva Kaufmann, Lutz Anthes
Musik: Lutz Anthes
Künstlerische Mitarbeit: Gyula Molnàr

"Friedel, was meine verstorbene Frau war, die konnte kochen... ich kann ihren Hackbraten riechen... die Krause kann nicht kochen, jedenfalls nicht wie meine Friedel"
(Koslowski)

Koslowski ist einsam. Sein Umfeld in Berlin, aber auch die Orte seiner Kindheit in Mecklenburg haben sich in einem solchen Ausmaß gewandelt, dass er sich darin nicht mehr wiederfindet. Frau und Freunde sind tot, und seine einzige Bezugsperson ist Frau Krause, seine Pflegerin. Koslowski spricht nicht mehr viel, der Zuschauer aber darf teilhaben an seiner Gedanken- und Erinnerungswelt, trocken und lakonisch eingesprochen von Musiker Lutz Anthes. Aus der Gegenüberstellung dieser Texte und des Dauermonologs von Frau Krause entstehen Situationen von überraschender Komik, in denen Gevatter Tod schelmisch mitlacht.

Die Absolventin der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch hat sich mit den Formationen Kasoka und Kaufmann & Co. einen Namen gemacht. Diese Produktion erarbeitete sie gemeinsam mit dem Musiker Lutz Anthes.

Spieldauer: 45 Minuten
Für Erwachsene

Kartenpreise:
Erwachsene 10,- EUR
ermäßigt (Senioren, Studenten) 9,- EUR
ermäßigt (Mitglieder der GFP, Jugendliche unter 18 Jahren) 7,- EUR

 


Festival Anfänger

23.03. - 27.03.2017
Festival Anfänge(r) (PDF)

© 2003-2017 FigurenTheaterForum München
Webdesign und Webhosting: webizin.de - Abdichtungstechnik vom Profi: Abdichtungstechnik
nach oben