FigurenTheaterForum München
 

Figurentheater Margrit Gysin (Schweiz)

Mein Vater

Nach Toon Tellegens Kinderbuch "Josefs Vater"



Spiel: Margrit Gysin
Regie: Andrea Gronemeyer
Figuren: Margrit Gysin, Irene Beeli
Bühne: Irene Beeli

Glaubt man der Erzählerin, so war der Vater ein wahrer Supermann: Er fing Räuber mit einer Hand und zeigte, wie man sie werfen muss, damit sie wie flache Steine übers Wasser hüpfen. Ein Heldenvater, der so viel Heldenmut und -taten produzierte, dass er sie in seinem kleinen Laden verkaufen konnte. Doch so übermenschlich wunderbar ein Vater auch sein kann, was nutzt es dem Kind, wenn er vor allem mit Abwesenheit glänzt? Die Figurenspielerin Margrit Gysin spielt die berührende Flunkergeschichte über die kindliche Sehnsucht nach männlichen Leitbildern mit einfachen Mitteln, die Kindern in ihrem Alltag zur Verfügung stehen.

Margrit Gysin ist die Grande Dame des Schweizer Figurenspiels und dem Münchner Publikum schon als großartige Erzählerin bekannt. Die Absolventin der Theaterschule J. Lecoq in Paris, ausgebildete Kindergärtnerin, Heilpädagogin und Puppenspieltherapeutin ist seit 1976 freischaffende Figurentheaterspielerin. Sie leitet die Weiterbildung Figurenspiel an der Zürcher Hochschule der Künste. Einladungen führten sie zu Festivals in aller Welt. Mit dem Erzähl- und Figurentheater "Mein Vater" setzen Margrit Gysin und Schnawwl Direktorin Andrea Gronemeyer ihre erfolgreiche erste Zusammenarbeit bei "Das Buch von allen Dingen" fort.

In Kooperation mit der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Elly Heuss-Knapp

Spieldauer: 50 Minuten
Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

Mit freundlicher Unterstützung von

 


Festival Anfänger

23.03. - 27.03.2017
Festival Anfänge(r) (PDF)

© 2003-2017 FigurenTheaterForum München
Webdesign und Webhosting: webizin.de - Abdichtungstechnik vom Profi: Abdichtungstechnik
nach oben