FigurenTheaterForum München
 

Htwe Oo Myanmar (Myanmar / Birma)

Yoke Thay - Kleine Leute



Regie: U Khin Maung Htwe
Ausstattung: Ma Tin Tin Oo
Spiel: U Tun Kyi, U Maung Kyi, Ma Cho Cho San, Ma Tin Nan Myint

Das Marionettenspiel in Burma blickt auf eine über 800 Jahre alte Tradition zurück. Nach dem ver-heerenden Wirbelsturm Nargis im Mai 2008 leben in Myanmar - der südostasiatische Vielvölkerstaat ist auch bekannt unter den Namen Burma oder Birma - allerdings nur noch wenige Menschen, die mit der Herstellung und dem Spiel der traditionellen Puppen vertraut sind. Viele Künst-ler, aber auch ihre Figuren, fielen der Katastrophe zum Opfer. In seinem Ensemble versammelt Direktor U Khin Maung Htwe verbliebene Puppenspieler und Musiker, um die burmesische Tradition für die Zukunft zu bewahren.

Ursprünglich dauerten die Aufführungen des "Ramanyana"-Zyklus drei Tage und drei Nächte. Die Szenenfolge "Yoke thay - Kleine Leute" wurde speziell für die Deutschlandtournee entwickelt, um einen Einblick in die burmesische Marionettenkunst zu geben. Begleitet werden die Aufführungen mit der für deutsche Ohren etwas ungewohnt klingenden, traditionellen Orchestermusik Burmas. Der Leiter der Musikinstrumentensammlung des Münchner Stadtmuseums, Dr. András Varsányi, führt in die burmesische Musik ein. Nach der Aufführung beantwortet das Ensemble gerne Zuschauerfragen, und die Marionetten dürfen vom Publikum ausprobiert werden.

Spieldauer: ca. 70 Minuten
Für Jugendliche und Erwachsene

 


Festival Anfänger

20.03. - 23.03.2014
Festival Anfänge(r) (PDF)

© 2003-2014 FigurenTheaterForum München
Webdesign und Webhosting: webizin.de - Abdichtungstechnik vom Profi: Abdichtungstechnik
nach oben