Hero

Numen Company / Tibo Gebert (Deutschland)

Termine & Tickets

Donnerstag, 27. Oktober, 20 Uhr

Vorverkauf ab 17. September über München Ticket.

  • Spieldauer: ca. 55 min.
  • Ort: HochX
  • für Erwachsene
  • Preiskategorie B

Bin ich die Person, für die man mich hält? Der Mensch, der ich sein will?

Wer sind wir? Was bestimmt unsere Identität? Ist es unsere eigene Wahrnehmung und Definition von uns selbst? Oder die Sicht anderer, der Gesellschaft, auf uns? „Hero“ ist ein Spiel mit den unterschiedlichsten Facetten einer Persönlichkeit. Tibo Gebert geht von seiner eigenen queeren Biographie mit ihren Coming Outs und Transformationen aus. Er überblendet sie mit dem Mythos der Superhelden: Niemand weiß, wer hinter einer Maske steckt oder unter einem Kostüm verborgen ist. Es gibt nur eine Vermutung, eine mögliche Spur, eine Annahme. Ein Vielleicht.

Tibo Gebert, Regisseur und Puppenspieler, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und an der École Supérieure Nationale des Arts de la Marionnette Charleville-Mézières in Frankreich. Seit 1996 ist er als freiberuflicher Puppenspieler im In- und Ausland tätig. In seinen Soloarbeiten tritt das gesprochene Wort hinter den sehr reduzierten, geheimnisvollen Bildern als Sinnträger zurück. Parallel zu den solistischen Arbeiten kooperiert Tibo Gebert mit verschiedenen internationalen Regisseuren. 2013 gründete er die Numen Company, die in jeder Produktion die Genregrenzen von zeitgenössischem Puppen-, Figuren- und Objekttheater neu auslotet. Seit 2015 arbeitet er als Puppenspieler und Darsteller für die Inszenierung „The Ventriloquists Convention“ von Gisèle Vienne. Im selben Jahr wurde er vom Institut International de la Marionnette in Frankreich mit dem Preis in der Kategorie „Création/Expérimentation" ausgezeichnet.

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung.

Dieses Vimeo-Video kann aufgrund geltender Datenschutzbestimmungen nicht angezeigt werden, da Sie der Verwendung von optionalen Cookies nicht zugestimmt haben.

Regie, Konzeption/ Bühne/ Puppe, Spiel: Tibo Gebert | Mitarbeit Regie: Joachim Fleischer; Gabriel Hermand-Priquet; Laura Siegmund | Musik: Jasmine Guffond | Video: Grit Schuster | Dramaturgische Beratung: Tim Sandweg | Licht: Joachim Fleischer | Kostüme: Iris Weber-Auvray, Tibo Gebert | Produktion/ Administration: Diane Sinizergues

Foto: (c) Joachim Fleischer

Produktion: Numen Company
Koproduktion: Festival Mondial des Théâtres de Marionnettes de Charleville-Mézières; Fonds franco-allemand pour le spectacle vivant Transfabrik; T-Werk Potsdam; Schaubude Berlin ; TJP CDN de Strasbourg Grand Est; Figurteatret i Nordland; Conseil départemental de Seine Saint-Denis; Le Mouffetard - Théâtre des arts de la marionnette à Paris; Théâtre Au fil de l'eau (Pantin); Théâtre des Bergeries (Noisy-le-sec); Le Pavillon (Romainville); Centre Culturel Jean Houdremont (La Courneuve); Le Studio théâtre de Stains; La Maison du théâtre et de la danse (Épinay-sur-Scène); Le Théâtre du Garde-Chasse (Les Lilas); wunder. Internationales Figurentheaterfestival 2022 München; internationales figuren.theater.festival Erlangen

Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur.

GFP e.V. München | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Suche