Foto: Alexander Hörbe

Der Fall Hamlet

Schäfer-Thieme-Produktion, Berlin

Termine

Freitag, 1. November 2019, 20 Uhr

Jetzt Karten kaufen

  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Für Erwachsene und Jugendliche
  • Ort: Saal des Münchner Stadtmuseums
  • Kartenpreise: Erwachsene 16 €, erm. 13 € (Rentner*innen etc.), erm. 10 € (Mitglieder der GFP, Schwerbehinderte, Studierende, Jugendliche)

Ein Rachedrama mit Puppen nach W. Shakespeare


Spiel: Veronika Thieme und Pierre Schäfer
Regie: Hans-Jochen Menzel
Puppen: Suse Wächter, Ulrike Gutbrod
Bühne: Josef Schmidt, Ralf Wagner

Ein junger Mann gerät zwischen die Mahlsteine der Machtinteressen. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus. Doch diesmal soll es anders laufen … Zwei Totengräber verknappen Shakespeares Drama auf seinen Grundkonflikt und erzählen es als intensives Kammerspiel mit Puppen.

Eine Collage über Erinnern, Wahnsinn und Wahrheit, über die vielen Möglichkeiten des Lebens, an dessen Ende unweigerlich der Tod steht.

Rasant, intelligent und kurzweilig ist dieser „Fall Hamlet", ein Theaterabend der Sonderklasse. (Osnabrücker Zeitung)

...wie die beiden Spieler zwischen fünf bis sechs Spiel- und Wirklichkeitsebenen jonglieren, wie sie gemeinschaftlich, gegeneinander und über Kreuz selbst spielend zugleich ihre Puppen eigenständig werden lassen – immer in der Schwebe zwischen Farce und Ernst – ist atemberaubend. (Berliner Zeitung)

 

Pierre Schäfer ist freischaffender Puppenspieler, Regisseur und Autor. Nach seinem Studium an der HfS „Ernst Busch“ Berlin 1990 war er Mitbegründer des Theater Handgemenge. Veronika Thieme ist seit dem Abschluss ihres Studiums an der HfS „Ernst Busch“ Berlin als Gast an Stadttheatern und als freischaffende Schauspielerin und Puppenspielerin tätig. Zusammen realisierten sie bisher drei Produktionen.

Eine Koproduktion mit Homunculus Festival, Schaubude Berlin und T-Werk Potsdam

pierre-schaefer.de
veronikathieme.de

GFP e.V. München | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Suche