Ilmarinen

Compagnie BaOmen, Frankreich

Im Rahmen von KUCKUCK - Theaterfestival für Anfänge(r)
20.-27. März 2019

Termine

Mittwoch, 27. März 2019, 9.30 und 15.30 Uhr (beide ausverkauft)

Warteliste unter Tel. 089/233-24482 oder

 

  • Spieldauer: 60 Minuten (inkl. Nachspiel mit den Kindern)
  • Für Kinder von 0 bis 3 Jahren und Erwachsene
  • Ort: Saal des Münchner Stadtmuseums
  • Kartenpreise: Erwachsene 10 €, erm. 7 € (Mitglieder der GFP, Schwerbehinderte, Studierende), Kinder 7 € (Gruppenermäßigung 6 €)

Spiel: Emilien Truche
Konzept: Cécile Thévenot & Lucile Hoffmann
Musik: Cécile Thévenot
Plastische Installationen: Lucile Hoffmann 
Lichtdesign: Benjamin Crouigneau

Sprudeln, Gewimmel, Fülle, Kribbeln, Geräusche, Klänge, Formen, Materie… Plastische Elemente breiten sich aus, verwandeln sich. Einige Klangkörper und Instrumente erzählen die Geschichte vom Erwachen, Schlüpfen, vom Leben und vom Vergehen. Die Geburt des ersten Menschen, des ersten Baumes und des Gesangs… Das Universum ist weich, hell, energisch und atemberaubend. „Ilmarinen“ ist eine Installation-Performance, in der die Allerkleinsten und Großen zum Anfassen, zum Beobachten, zum Fühlen, zum Lauschen eingeladen sind. Frei nach dem finnischen Kalevala-Mythos, erzählt sie von der Schöpfung der Welt.

Cécile Thévenot studierte am Konservatorium in Dijon, an der Music Academy in Turku und an der Musikhochschule in Karlsruhe. Ihr Schwerpunkt ist die Begegnung von zeitgenössischer, experimenteller und improvisierter Musik. Lucile Hoffmann, Künstlerin und Kunsthistorikerin ist Bildhauerin und Videokünstlerin. Emilien Truche arbeitete zunächst als Grundschullehrer, bevor er Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Stuttgart studierte. In seinen Einzelarbeiten mischt Truche Tanz, Performance und Figurentheater.

baomen.wixsite.com

Mit freundlicher Unterstützung von  

Gastspiel in Zusammenarbeit mit FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart

GFP e.V. München | Kontakt | Impressum | Datenschutz