Workshop: Die Dinge und ihre Geschichten

Sigrun Kilger, Annette Scheibler (Ensemble Materialtheater), Stuttgart

Termine

Sonntag, 24. Februar 2019, 10-13 Uhr

  • Teilnahmegebühr: 45 Euro / 35 Euro ermäßigt für Mitglieder der GFP und Studenten (inklusive Eintritt für die Vorstellung "Don Quijote am 23.2.2019)
  • Für Erwachsene (max. 15 Teilnehmer*innen)
  • Ort: Saal des Münchner Stadtmuseums
  • Anmeldung bis 15. Januar unter 089-233-24482 oder

„Was wäre, wenn die Dinge sprechen könnten? Was würden sie uns sagen? Oder sprechen sie schon und wir hören sie bloß nicht? Und wer wird sie übersetzen?“ (Walter Benjamin)
Die Dinge, die uns umgeben, hätten wohl eine Menge zu erzählen. Über die endlose Reihe von Händen die sie geschoben, getragen, gestreichelt, geputzt oder weggeworfen haben. Über ihre Hersteller, Besitzer und Benutzer. Und über Begebenheiten, deren stumme Zeugen sie gewesen sind.
Und was für eine Geschichte entspinnt sich, wenn auf der Bühne zum Beispiel ein paar Schuhe, ein Feuerzeug und ein Stuhl stehen? Ein Krimi? Eine Liebesgeschichte? Wir wollen den Dingen ein wenig auf den Grund gehen und versuchen, ihnen ihre Geheimnisse zu entlocken.
Neben dem lustvollen Finden eigener Geschichten zum Objekt werden wir verschiedene Themenfelder streifen wie Animation, Erzählformen und das Verhältnis zwischen Theaterfigur, Spieler und Publikum.
Dafür sollte jede*r Teilnehmer*In zwei Gegenstände mitbringen, klein oder groß, nützlich oder Plunder, Familienerbstück oder ein im Straßengraben gefundenes Ding.

Annette Scheibler, Jahrgang 1967, ist Schauspielerin, Puppenspielerin und Regisseurin. Nach Abschluss ihres Studiums an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Studiengang Figurentheater war sie mit ihren Solo-Produktionen "Klodette kocht", "Romeo & Julia" (u.a. Theaterpreis der Stuttgarter Zeitung) erfolgreich auf Tour. Ein reger Austausch mit Künstlern des internationalen Objekttheaters, wie Gyula Molnar aus Italien ("Blaubart", "Nachtwandler") und der Association Skappa! aus Marseille ("Magic 20th Century Tour", "10 Millionen km2") begann. 2001-2003 arbeitete sie intensiv mit der Regisseurin Astrid Griesbach (Theater des Lachens Berlin) und dem Materialtheater Stuttgart ("lear – vor und nach Shakespeare", "Terror im Idyll") zusammen. 2004 Zusammenschluss zum Ensemble Materialtheater.

Sigrun Kilger, Jahrgang 1963, ist Schauspielerin, Puppenspielerin und Regisseurin. Seit 1987 ist sie auch Sängerin und Gitarristin der Musikgruppe Roszák. Nach ihrer Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Studiengang Figurentheater gründete sie 1985 zusammen mit Hartmut Liebsch das Materialtheater Stuttgart. Gemeinsam mit anderen, international renommierten Künstlern wie Miriam Goldschmidt, Christina und Franziska Rast, Alberto García Sánchez, Gyula Molnàr, Francesca Bettini, Katharina Wibmer, Stefanie Oberhoff realisierte sie zahlreiche Instenierungen, die auf internationalen Theaterfestivals in Europa, Afrika und den USA eingeladen waren. Mehrere Stücke wie "Das Frühstücksmärchen", "Paradise Now", "Die Weißnäherin", "Die Schöne und das Biest", "Hühnerkrimi" und "Flöten und Töten" werden mit Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Stuttgarter Theaterpreis. 2004 Gründung des Ensemble Materialtheater zusammen mit Annette Scheibler und Alberto García Sánchez.

materialtheater.de

GFP e.V. München | Kontakt | Impressum | Datenschutz