Workshop: Reden wir über Licht!

Norbert Götz (Theater der Schatten), Bamberg

Termine

Samstag, 4. und Sonntag, 5. April 2020
jeweils 10-13 und 14-18 Uhr

  • Teilnahmegebühr: 100 Euro / 85 Euro ermäßigt für Mitglieder der GFP und Studierende
    Für Erwachsene (max. 14 Teilnehmer*innen)
  • Ort: Münchner Stadtmuseum, Saal
  • Anmeldung bis 8. März unter oder Tel. 089/233-24482

Wer mit dem Schatten spielen will, erlebt häufig eine herbe Enttäuschung: was in unserer Phantasie wie ein wunderbares Bild aussieht, entsteht auf der Leinwand unscharf und verwischt.

LED, Halogen, Energiesparlampen, Taschenlampen mit und ohne Elektronik – das Angebot an Lichtquellen ist üppiger denn je. Aber was eignet sich wirklich? Die Wahl der Lichtquelle ist im Schattentheater die wichtigste Entscheidung überhaupt, denn alles Weitere muss sich danach richten. Der Schattenspieler Norbert Götz zeigt an praktischen Beispielen, worauf es dabei ankommt und wie faszinierende Bilder entstehen.

Wer das Licht näher kennt, kann damit neue Bilderwelten erschaffen, die sich wiederum wie nichts anderes dafür eignen, mit ihnen Geschichten zu erzählen. Denn genau darin finden all unsere Geschichten statt: in der Welt zwischen Licht und Schatten.

Neben der Poesie der Bilder werden in diesem zweitägigen Workshop selbstverständlich auch alle technischen Fragen beantwortet: Welches Leuchtmittel verwende ich für welche Art des Erzählens? Wie nah kann ich an meine Figur? Wie groß darf meine Leinwand sein?

Norbert Götz erzählt seit mehr als dreißig Jahren Geschichten mit Licht und ist einer der bekanntesten deutschen Licht- und Schattenspieler. „Diese Arbeit ist wie eine Reise durch immer wieder neue und unbekannte Gegenden. Nichts ist so verwandelbar wie die Energie, die wir Licht nennen! Nichts hat so viele Erscheinungsformen. Es ist wie ein Kind: was immer wir ihm hinhalten: es spielt damit.“ (Norbert Götz)

theater-der-schatten.de

GFP e.V. München | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Suche