Materia

Andrea Salustri (Italien)

Styropor in Szene gesetzt: artistisch, klangvoll und überwältigend schön

55 Minuten | 6+ | Ohne Sprache

Termine & Tickets

HochX

Dienstag, 22.10. | 20 Uhr
Mittwoch, 23.10 | 20 Uhr

Der Kartenvorverkauf beginnt am 14. September

Dieses Vimeo-Video kann aufgrund geltender Datenschutzbestimmungen nicht angezeigt werden, da Sie der Verwendung von optionalen Cookies nicht zugestimmt haben.

 

Wir leben damit und nehmen es trotzdem kaum wahr: Polystyrol ist überall. Die häufigste Form von Kunststoff ist das Material, aus dem Andrea Salustri ein Theaterstück macht. Er erkundet die Möglichkeiten des weißen Materials und erweckt es zum Leben. Hier gibt es keine Erzählung oder gewichtige Meta­phern, nur außergewöhnliche Sinneseindrücke. Man muss es sehen, um es zu glauben. Gleichzeitig muss niemand fürchten, dass neuer Müll produziert wird – ganz im Gegenteil: „Das gesamte Styropor, das bei den Aufführungen von MATERIA verwendet wird, wird eingesammelt und nach Berlin zurückgebracht, wo das Unternehmen seinen Sitz hat, um von Würmern namens Zophobas Morio kompostiert zu wer­den. Diese Würmer besitzen in ihrem Darm bakterielle Enzyme, die Polystyrol biologisch abbauen und somit verdauen können.“ (Andrea Salustri)

Der in Berlin lebende Italiener Andrea Salustri wurde in Rom zum Jongleur ausgebildet. An der Sapienza in Rom studierte er Philosophie, bevor er in der Tanzfabrik Berlin und an der HZT Berlin zeitgenössischen Tanz und Choreografie studierte. Als Preisträger des europäischen Zirkuslabels circusnext war „Materia“ 2022 u.a. ein Publikumsmagnet auf dem Edinburgh Fringe Festival.

Gestaltung und Spiel: Andrea Salustri | Lichtdesign und technische Leitung: Michele Piazzi | Technisches Team: Michele Piazzi, Chamsedine Madec, Ivan Bartsch, Andrea Parolin, Andreas Harder | Tontechnik: Federico Coderoni | Originalmusik: Ah! Kosmos, Federico Coderoni | Kreative Berater: Kalle Nio, Roman Müller, Darragh McLoughlin, Alex Lempert, Benjamin Richter, Matthias Buhrow, Mariagiulia Serantoni | Künstlerische Leitung: Valentina Barone | Vertrieb: Lisa Laubner - Aurora Nova (weltweit), Niamh Moroney (Belgien, Irland), Valentina Barone (Italien) | Fotos: Darragh McLoughlin, Susana Chicó | andreasalustri.com

Koproduktion: PERPLX | Residencies: Chamäleon Theatre, space Périphérique – La Villette, La Maison des Jonglages, Cirqu'Aarau, Katapult, Zirkusquartier Zürich, La Briqueterie CDCN du Val-de-Marne, kunst­encent­rum BUDA, PERPLX
Unterstützt durch: circusnext European Platform co-funded by the Creative Europe Programme of the Euro­pean Union, Chamäleon Productions, Cirqu'Aarau, circus re:searched, Berlin Senate Department for Culture and Europe, TelepART programme of the Finnish institute in Germany

GFP e.V. München | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Suche